Archiv für den Autor: dermaik

UGLI – Sinnesdome

MAKER MITMACHEN ARBEITSBEREICHE UND VORAUSSETZUNGEN
Paul Mede
Mirko Dietrich
Sven König
info@fablabdd.de – Programmierkenntnisse (Arduino evtl. Raspi)
– Elektrotechnikgrundlagen (messen, berechnen, löten)
– handwerkliches Geschick
UGLI ist Raum und Objekt zugleich, ein begehbarer audiovisueller Raum, beleuchtet durch eine Matrix von LEDs und beschallt durch einen dreidimensionalen Ambisonics-Klangraum, welche einen die Außenwelt vergessen lassen. Ziel des WorkPiece ist es eine interaktive Schnittstelle zwischen Raum, LED-Matrix und Klangsystem zu entwickeln, welche für den Dome, aber auch für andere LED-Beleuchtungsprojekte und Klanginstallationen Verwendung finden können. Es entsteht ein Interface mit dem  sich wie in einer Raumkapsel, eine audiovisuelle Umgebung erkunden lässt.

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag
BlinkenDome von Paul Mede, Mirko Dietrich, Sven König ist lizenziert unter einer
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

 

[justified_image_grid title_field=off caption_field=off caption_match_width=no gradient_caption_bg=no lightbox=foobox]

VELOZACK – Fahrradlastenanhänger

MAKER MITMACHEN  ARBEITSBEREICHE UND VORAUSSETZUNGEN
Moritz & Felix VeloZackDD@gmail.com – Offen für Ideen
– Bastelerfahrung
– Materialkosten abhängig der Ausstattung: ab 130€

Das Fahrrad ist heutzutage nicht mehr aus dem Straßenverkehr wegzudenken. Jeden Tag pendeln Millionen Menschen mit dem Fahrrad zu Ihren Zielorten und wieder zurück. Es ist ein allseits beliebtes Fortbewegungsmittel, welches nebenbei Spaß macht und die Gesundheit fördert. Zusätzlich bietet die Fortbewegung mit dem Fahrrad, durch urbanen und ländlichen Raum, eine Vielzahl ökonomischer und ökologischer Vorteile.

Unser Ziel war es, eine einfache und zugleich funktionelle Lösung zu entwickeln. Ein sicheres System, welches unterschiedliche Schnittstellen besitzt und viel Potential für Weiterentwicklungen bietet. Bei der Entwicklung des Fahrradanhänger „VELOZACK“ haben wir versucht, die Aufgaben eines Fahrradanhängers global zu betrachten, um ein Gespür für die elementaren Kriterien zu bekommen. Es kristallisierte sich heraus, dass der einfache und vor allem sichere Transport von Lasten mit dem Zweirad im Zentrum unserer Untersuchungen steht. Denn nur wenn eine ausreichende Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit gegeben ist, wird ein Produkt Interesse bei einem breiten Spektrum von Anwendern wecken. So waren unsere Grundsätze für den Fahrradanhänger schnell gefasst: Stabilität, Nachhaltigkeit, Sicherheit. 

Lasst uns zusammen auf diese Basis aufbauen. Es gibt unzählige, noch nicht entdeckte Möglichkeiten diesen Transporter zu verbessern und weiter zu entwickeln. Bringt eure Ideen mit ein.

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Velo Zack von Moritz Müller und Felix Ohnesorge ist lizenziert unter einer
Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

DLP 3D-Drucker (Resin)

Für feinste detaillierte Ausdrucke haben wir einen (etwas umständlich) zu handhabenden Stereolithographie 3D-Drucker.

Einweisung nötig, Fragen zu dem Gerät an „Maik at Fablabdd.de“  Mehr Informationen zum Gerät gibts hier: mUVe 3D – natürlich Open Source.

Aktuell müsste sich mal jemand finden die Silicon Schicht in der „Resin Wanne“ zu erneuern versucht. Das dauert 2 Tage und braucht Ruhe, einen geraden Tisch und Staubfreiheit.

DLP STL 3D Drucker Muve3D

CNC Fräse

Wir haben auch eine Fräse, für Holz. Diese befindet sich zur Zeit noch in der Einrichtung. Wer Interesse hat hier mitzu werkeln, ihr seid willkommen. Fragen zu dem Werkstück: Kilian at Fablabdd.de

CNC Fräse

 

Rollstuhl Abschlepper (3D-Druck)

Hallo Mitmacher,

hier nun die Bilder und Dateien für das Produkt „kinderfreundlicher Kinderrollstuhl.“ Die Idee entstand bei Freunden, 2 Kleine Kinder, eines im Rollstuhl, ein noch kleineres ab und zu fussfaul. Für Kinderwagen gibts in diesem Fall „Abschleppbretter“, sogn. Buggy Boards. Für Rollstühle gibts sowas leider nicht.

Rollstuhl mit BuggyBoard adaptert mit 3D-Druck

Rollstuhl mit BuggyBoard adaptert mit 3D-Druck

Wir haben uns mit 2 simplen 3D gedrucken genau passenden Adapterstangen so ein Board an den Rollstuhl adaptert. Dazu noch 2 M6 Schrauben, eine passend geküze M8 Gewindestange und 2 Selbstsichernde Muttern, ein Stück PLastikrohr, fertig. Druckzeit waren etwa 3h je „Stange“. Es wackelt noch etwas. Wir drucken uns noch eine 3. stabilisierende Stange. Das ist gerade in Arbeit. Bis dahin gibt es das erste Design schonmal zum Download und zur Inspiration für weitere Mitmacher/Bastler.

zum Download der 3D-Druckdaten (Youmagine)

Die erste Version wurde noch mit ca. 2mm dicken Wänden gedruckt und hielt einen Besuch im Freizeitpark (Kopfsteinpflaster) nicht durch. Jetzt haben wir  ca. 5mm dicke Wände genommen – der Test läuft noch.

Viel Spaß! Maik

PS: wer lernen will wie das geht: 3D-Druckkurs besuchen oder Kurswunsch per Email loswerden: maik at fablabdd.de

Laser Aufbaukurs / Führerscheinkurs

LaserIntro

Handsäge und Akkubohrer waren gestern, heute schneiden und gravieren LASERCUTTER vollautomatisch filigranste Formen in nahezu jedes Material! Lasercutting ist kinderleicht, ungefährlich, schnell, präzise aber eine kleine Einweisung ist dennoch nötig. Sonst verbrennt man sich leicht…

laserführerschein

Ziel des Kurses: Lerne selbstständig mit dem Gerät zu arbeiten und wir zeigen dir noch sehr viele Tricks und Kniffe mit denen du einfacher und schneller zu deinen Laserkunstwerken kommst. Das ist zum Beispiel dabei:
•Laseraufträge mit Hilfe der Drehvorrichtung verwenden um runde Gegenstände zu gravieren
•mehere Farben in einem Laserauftrag verwenden (Colormapping) und somit verschiedene Parameter verwenden z.B. nur anritzen statt durchzuschneiden
•Lasermittelpunkt frei auf der gesamten Arbeitsfläche selber wählen um gezielt an einer Bestimmten stelle mit dem schneiden oder gravieren zu beginnen

Ablauf:
•Vorstellen des Zing Lasers und der Software
•kleine Einführung im Corel Draw X5 (Vektor Programm)
•gemeinsames Entwerfen einer Grafik zum Weiterbearbeiten
•Stempelerstellung
•gravieren, auch runder Teile ( z.B. Saftglas)
•Laserstartpunktverschiebung (praktisch z.B. für Schlüsselanhänger oder das schneiden an beliebigen Punkten auf der gesamten Arbeitsfläche)
•Colormapping (gleichzeitig lasern und gravieren in verschiedenen Intensitäten)
•Ihr bekommt eine ausführliche Dokumentation mit nach Hause welche euch das zukünftige Arbeiten am Laser vereinfacht

Jeder Teilnehmer bekommt (nach einem kleinen praktischen Abschlussstest) einen eigenen “Laserführerschein” mit nach Hause. Damit könnt ihr den Laser innerhalb der normalen Öffnungszeiten oder nach vorheriger Anmeldung selbständig nutzen.

Im Kurs enthalten ist das Material und bereits zusätzlich 30 Minuten freie Laserzeit, auch mit Assistenz wenn ihr uns zu den offenen Werkstattzeiten besucht.

Voraussetzungen:

Der Kurs ist für jede/n, welche/r schon mal Berührung mit einem Lasercutter hatte und wird euer arbeiten an unserem Zing Laser in Zukunft sehr erleichtern.

Dauer und Teilnehmerzahl:

3 – 4h manchmal dauert das Lasern oder gravieren etwas länger. Max. Teilnehmerzahl sind 6 Personen.

Häufige Fragen und Antworten:

Was muss ich mitbringen?  Du solltest einen eigenen Laptop mitbringen auf dem ein Vektorprogramm installiert ist. (z.B. Adobe Illustrator oder CorelDraw)

Adobe Illustrator Testversion gibt es hier kostenlos zum Download

CorelDraw Demo Testversion gibt es hier kostenlos zum Download

Welche Software nutzen wir im Kurs? Wir zeigen euch anhand von Corel Draw X5 wie es geht. Aber wenn ihr mit anderen Vektorprogrammen schon mehr Erfahrung habt – geht auch.

Welchen Laser nutzt ihr? Wir nutzen für die FabLab – Aktionen den Zing Laser von Epilog welchen wir über die Firma Laser-Wünsche aus Dresden zur Verfügung gestellt bekommen.

Kann ich eigene fertige Materialien mitbringen welche ich dann Lasern kann? Ja klar, gern. Diese Materialien dürfen allerdings nicht größer als 60x30cm sein. Beachte bitte die Liste bearbeitbarer Materialien (externer Link, FabLab Hamburg).

Wenn du schon einen Entwurf als Foto oder sogar eine fertige Vektorgrafik hast dann bring diese ruhig mit zum Kurs, so sparen wir Zeit.

——————————————————————————–

Zur Buchung des nächsten Kurses geht es hier: http://www.eventbrite.de/o/wwwlaser-wunschede-wwwfablabddde-5930814109

Kurse können auch Gruppenweise gebucht werden. Ihr erhaltet auf Wunsch eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt.

Wenn Sie Fragen zu „Laser Aufbaukurs, Tricks um effektiver mit dem Laser umzugehen inkl. Material und Freiminuten mit anschließendem Laserführerschein“ haben, wenden Sie sich an www.Laser-Wünsche.de @ www.FabLabDD.de.

 

 

3D -Druck weitere Angebote Kurse Vorträge

Unsere 3D-Druck-Kurse

Ersatzteile mit 3D-Druck In diesem Kurs lernt ihr die Grundlagen des 3D-Druckens kennen und eine praktische Nutzung gleich dazu: Ersatzteile. Termine & Anmeldung
Führerscheinkurs Crashkurs für alle, die bei uns selbstständig drucken wollen, inkl. Führerschein. Termine & Anmeldung
Fortgeschrittenenkurs Dieser Kurs ist für alle, die CAD-Software schon kennen und wissen wollen, wie ein Modell für 3D-Drucker vorbereitet wird und was bei der Konstruktion beachtet werden sollte. Termine & Anmeldung gibts bei Martin
Intensiv Kurs In diesem Workshop wird ausführlich gelernt wie 3D-Drucken geht. Inkl. Einführung und Führerschein.  bei interesse bitte melden:

info at fablabdd.de

Vortrag/Vorführung 3D-Druck Wer wissen möchte 3D-Drucker können oder wissen will welche 3D-Druck Techniken es gibt – hat bei  dieser Veranstaltung dazu Gelegenheit. Vortrag und Vorführung

Termin: November Kosten ca. 5 Euro

bei interesse bitte melden:

info at fablabdd.de

 3D-Drucker Kurzeinweisung Du kennst dich mit der Technik schon aus? Hast nur keinen Durcker uns möchtest mit unserer Technik arbeiten? Dann gibts hier dazu die Möglichkeit. Termin nach Vereinbarung  ( Vorzugsweise während der offenen Werkstatt am Samstag)

Kosten ca. 5 Euro

bei interesse bitte melden:

info at fablabdd.de

3D Scannen Was geht was geht nicht, Herstellung eines miniME (Selfi in 3D! 😉  Kurs wird via VHS Dresden angeboten, findet im FabLab statt Link VHS DD

Alle Termine auch im Kalender!

Laser Einführungskurs

Zielstellung LaserIntro

Handsäge und Akkubohrer waren gestern, heute schneiden und gravieren LASERCUTTER vollautomatisch filigranste Formen in nahezu jedes Material! Lasercutting ist kinderleicht, ungefährlich, schnell, präzise und bei uns so günstig wie nirgends!

Lerne im Einführungskurs selbstständig mit dem Gerät zu arbeiten und verwirkliche lang gehegte Bastelträume. Für Leute ohne konkrete Ideen haben wir auch einiges vor Ort was ihr spontan lasern könnt. (zB. Schlüsselanhänger aus Plexiglas mit eurem Namen drauf oder diese schicken Schachteln aus Holz mit eurem Logo drauf)

P1080295


Ablauf:

  • kurzes Kennenlernen der Teilnehmer
  • Vorstellen des Zing Lasers und der Software
  • Kleine Einführung im Adobe Illustrator Vektor Progamm
  • gemeinsames Entwerfen einer fertigen Datei zum Weiterbearbeiten
  • Jeder Teilnehmer kann unter Anleitung 10 Minuten etwas mit dem Lasern schneiden oder gravieren

Voraussetzungen:

Der Kurs ist für jede/n, die/der noch keine Erfahrung mit einem Laser gemacht hat und mal „reinschnuppern“ möchte. Vorsicht Suchtgefahr 🙂

Dauer und Teilnehmerzahl:

3 – 4h manchmal dauert das Lasern oder gravieren etwas länger.

Max. Teilnehmerzahl sind 8 Personen.

Häufige Fragen und Antworten:

Was muss ich mitbringen?
Wenn du möchtest kannst du einen eigenen Laptop mitbringen auf dem ein Vektorprogramm installiert ist. (zB. Adobe Illustrator oder CorelDraw)

Adobe Illustrator Testversion gibt es hier kostenlos zum Download
CorelDraw Demo Testversion gibt es hier kostenlos zum Download

Welche Software nutzen wir im Kurs?
Wir zeigen euch anhand von Adobe Illustrator wie es geht. Aber wenn ihr mit anderen Vektorprogrammen schon mehr Erfahrung habt werden euch diese auch weiter helfen.

Welchen Laser nutzt ihr?
Wir nutzen für die FabLab – Aktionen den Zing Laser von Epilog welchen wir über die Firma Laser-Wünsche aus Dresden zur Verfügung gestellt bekommen.

Kann ich eigene fertige Materialien mitbringen welche ich dann Lasern kann?
Ja klar, gern. Diese Materialien dürfen allerdings nicht größer als 60x30cm sein.

Wenn du schon einen Entwurf als Foto oder sogar eine fertige Vektorgrafik hast dann bring diese ruhig mit zum Kurs, so sparen wir Zeit.


Kurse können auch gruppenweise gebucht werden. Ihr erhaltet auf Wunsch eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt.

Zur Buchung des nächsten Kurses geht es hier: http://www.eventbrite.de/o/wwwlaser-wunschede-wwwfablabddde-5930814109